stier

Polizei-Suche

Kärntner Stier floh vorm Metzger

Ein ausgebrochener Stier hat am Mittwoch die Polizei in Unterkärnten in Atem gehalten.

Das Tier war am Dienstagabend in der Gemeinde Ruden (Bezirk Völkermarkt) entwischt, bis zum Mittwochnachmittag konnte es noch nicht wieder eingefangen werden. Verletzt wurde niemand.

Der 600 Kilogramm schwere Jungstier war bei einem Fleischhändler ausgebrochen. Auf der Flucht stürzte er in einen Teich, konnte sich aber selbst aus dem Wasser befreien und verschwand im Wald. Am Mittwochvormittag wurde das Tier mehrmals von Autofahrern gesichtet, als die Polizei eintraf, war er aber jedes Mal wieder im Wald verschwunden. Auch ein Tierarzt, der mit einem Betäubungsgewehr lauerte, hatte bis zum Nachmittag keine Chance bekommen, den Stier zu treffen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten