Kleinflugzeug

Motor ausgefallen

Kleinflugzeug zu Notlandung gezwungen

Dem Piloten gelang es die Maschine sicher zu Boden zu bringen. Er und sein Co-Pilot blieben unverletzt.

Beim Landeanflug auf den Flughafen Klagenfurt hat der Pilot eines Kleinflugzeuges am Donnerstagnachmittag eine Notlandung einleiten müssen. Der Motor der Maschine war aus vorerst unerklärbarer Ursache ausgefallen. Dem 47-Jährigen gelang es noch eine Hochspannungsleitung zu überfliegen, danach setzte er im westlichen Teil des Geländes, zwischen Flughafenzaun und Landebahn auf. Er und sein Co-Pilot blieben unverletzt, am Flugzeug entstand Sachschaden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten