Urlauberin bei Fischattacke im Wörthersee verletzt

Kurios

Urlauberin bei Fischattacke im Wörthersee verletzt

Artikel teilen

Ein eigentlich harmloser Fisch biss eine Urlauberin in Kärnten in den Arm - die Oberösterreicherin wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Kurioser Schwimm-Unfall: Beim ihrer morgendlichen Schwimm-Runde im Urlaub am Wörthersee sah die Oberösterreicherin Gerda Ferch-Fischer plötzlich eine helle Farbe - einen Fisch - aus der Tiefe heraufschießen und spürte ein Kratzen am Arm - der Fisch hatte zugebissen! Reflexartig schlug die Urlauberin nach dem Fisch, der daraufhin verschwand.

Auf ihrem Arm waren deutlich die Bisswunden des Fisches zu sehen. Experten geben allerdings Entwarnung: Der Fall sei äußerst kurios, denn normalerweise sind Fische in den heimischen Gewässern ungewährlich. Das Schwimmen ist für Badegäste unbedenklich.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo