Urlauberin bei Fischattacke im Wörthersee verletzt

Kurios

Urlauberin bei Fischattacke im Wörthersee verletzt

Teilen

Ein eigentlich harmloser Fisch biss eine Urlauberin in Kärnten in den Arm - die Oberösterreicherin wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Kurioser Schwimm-Unfall: Beim ihrer morgendlichen Schwimm-Runde im Urlaub am Wörthersee sah die Oberösterreicherin Gerda Ferch-Fischer plötzlich eine helle Farbe - einen Fisch - aus der Tiefe heraufschießen und spürte ein Kratzen am Arm - der Fisch hatte zugebissen! Reflexartig schlug die Urlauberin nach dem Fisch, der daraufhin verschwand.

Auf ihrem Arm waren deutlich die Bisswunden des Fisches zu sehen. Experten geben allerdings Entwarnung: Der Fall sei äußerst kurios, denn normalerweise sind Fische in den heimischen Gewässern ungewährlich. Das Schwimmen ist für Badegäste unbedenklich.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo