Motorradfahrer nach Crash 30 Meter weit geschleudert

Unfall in Tirol

Motorradfahrer nach Crash 30 Meter weit geschleudert

Der Deutsche kam von der Straße ab, prallte gegen die Leitschiene und wurde über Steilgelände geschleudert.

Ein deutscher Motorradfahrer ist am Sonntag im Gemeindegebiet von Kufstein schwer verunglückt. Er kam mit seiner Maschine von der Straße ab, prallte gegen die Leitschiene und wurde rund 30 Meter über bewaldetes Steilgelände geschleudert. Dort blieb der Biker schwer verletzt liegen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Deutsche mit Hilfe eines Krans geborgen, teilte die Polizei mit.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten