Nach Fahndung: WEGA verhaftet bewaffneten Räuber

Angestellte mit Messer bedroht

Nach Fahndung: WEGA verhaftet bewaffneten Räuber

Ein 32-jähriger wurde nach einem räuberischen Diebstahl von der WEGA festgenommen. Als der Mann beim Diebstahl ertappt wurde, flüchtete er. Bei der Flucht zog er ein 17cm großes Feldmesser.

Der österreichische Staatsbürger steht im Verdacht einen räuberischen Diebstahl begangen zu haben. Der Tatverdächtige nahm in einem Lebensmittelgeschäft im 22. Bezirk Speisen und Getränke an sich und wollte das Geschäft, ohne zu bezahlen, verlassen.

Ein Mitarbeiter versuchte den Mann im Kassabereich anzuhalten, doch der 32-Jährige konnte sich losreißen und flüchte. Zwei Angestellte verfolgten den Tatverdächtigen. Als der Mann das bemerkte, drehte er sich um, zückte ein Messer und bedrohte die beiden Mitarbeiter damit. Er konnte schließlich in eine unbekannte Richtung flüchten.

Die Wiener Polizei leitete über die Landesleitzentrale eine Fahndung ein. Die Spezialeinheit WEGA wurde ebenfalls alarmiert. Die WEGA-Beamten konnten einen Mann, auf den die Täterbeschreibung passte, in einer nahegelegenen Hundezone wahrnehmen und anhalten. Die Polizisten konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen und die Tatwaffe, ein 17cm großes Feldmesser, sicherstellen. Bei der Amtshandlung wurden keine Personen verletzt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten