2 Jugendliche bei Wildunfall verunglückt

Mehrfach überschlagen

2 Jugendliche bei Wildunfall verunglückt

Zum Glück herrschte kein Gegenverkehr. Beide Insassen überlebten.

Horrorszenerie für erfahrene Autofahrer. Wie geht es da wohl einem Fahranfänger? Stefan L. (17) ist mit seinem blauen Mazda im Bezirk Gänserndorf unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn springt. Der Führerscheinneuling weicht aus. Doch da gerät der Pkw ins Schleudern, kommt von der Straße ab und überschlägt sich mehrmals. Der junge Lenker und seine Beifahrerin (16) werden verletzt.

Überschlagen
So kam es zum Crash: Der Bursch fuhr gegen 18.30 Uhr auf der ­
L 3019 von Groß-Enzersdorf kommend in Richtung Raasdorf. Da stand plötzlich ein Reh vor ihm. Der Führerschein-Neuling schreckte sich so sehr, dass er sein Fahrzeug verriss und das Auto ins Schleudern geriet. Der 17-Jährige bekam den Pkw nicht mehr unter Kontrolle und rollt schließlich von der Fahrbahn runter. Dann überschlug sich der Mazda einige Male und kam neben der Straße in einem Feld auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Ins Spital nach Wien
Am Beifahrersitz befand sich Sabrina S., (16) die Freundin des Lenkers. „An der Beifahrerscheibe klebte Blut. Beide Insassen wurden verletzt“, zeigt sich Feuerwehrkommandant Christian Lamminger schockiert. Die Teenager wurden ins Lorenz-Böhler-Krankenhaus nach Wien gebracht.

(höv)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten