Eltern verwehrten kranker Tochter Behandlung: 13-Jährige tot

Drama im Waldviertel

Eltern verwehrten kranker Tochter Behandlung: 13-Jährige tot

In Krems laufen Ermittlungen wegen Mord durch Unterlassung gegen ein in Niederösterreich wohnhaftes Ehepaar. Die deutschen Staatsbürger sind nach dem Tod ihrer 13-jährigen Tochter in Haft, bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft einen entsprechenden Medienbericht. Woran das Mädchen genau gestorben war, soll eine Obduktion klären.

Laut dem Bericht soll die 13-Jährige an einer chronischen Entzündung gelitten haben. Ärztliche Hilfe sei ihr jedoch verwehrt geblieben. Der Teenager ist der Zeitung zufolge Ende September gestorben.

Die Eltern seien seit etwa zwei Wochen in Haft, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Krems am Samstag auf Anfrage. In die Ermittlungen ist auch das Landeskriminalamt Niederösterreich eingeschaltet.

Wie jetzt bekannt wurde, lebte die streng gläubige neunköpfige Familie in einem kleinen Ort im Waldviertel. Ihre Töchter und Söhne wurden zu Hause unterrichtet und besuchten keine Schule. In Haft hat die Mutter bereits ihr achtes Kind zur Welt gebracht. Die größeren Kinder wurden nach der Festnahme der Eltern zusammen in eine Betreuungseinrichtung in Niederösterreich gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten