Mädchen (1,5) steckte in Kanalgitter fest
Mädchen (1,5) steckte in Kanalgitter fest

Amstetten

Mädchen (1,5) steckte in Kanalgitter fest

Das kleine Mädchen blieb bei der Rettungsaktion unverletzt.

Ein eineinhalbjähriges Mädchen ist am Montagabend in Weistrach (Bezirk Amstetten) mit einem Fuß in einem Kanalgitter festgesteckt. Die örtliche Feuerwehr rückte aus, um das Kleinkind zu befreien. Es habe sich um eine "schwierige Rettungsaktion" gehandelt, berichtete das Bezirkskommando. Das Mädchen blieb unverletzt.

Als die Helfer am Einsatzort eintrafen, steckte das Kind mit einem Fuß im Rost des Oberflächenkanals fest. Die Feuerwehr musste auf einen Trennschleifer zurückgreifen, ehe die Gitterstäbe mit einem hydraulischen Spreizer geöffnet werden könnten.

Während der gesamten Rettungsaktion betreute die Mutter ihre tapfere Tochter. Die Helfer - letztlich standen 22 Mann im Einsatz - stellten sich mit einem "Traumatiger" ein, der fest in den Händen der Eineinhalbjährigen blieb.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten