Weibliche Leiche in der Donau entdeckt

Todesursache unklar

Weibliche Leiche in der Donau entdeckt

Todesursache unklar - Obduktion angeordnet
In der Donau ist am Donnerstag bei St. Pantaleon-Erla (Bezirk Amstetten) eine weibliche Leiche entdeckt und geborgen worden. Die Todesursache war am Freitag ebenso wie die Identität der Frau unklar, bestätigte Polizeisprecher Heinz Holub am Freitag auf Anfrage einen Onlinebericht der "Niederösterreichischen Nachrichten" (NÖN). Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete eine Obduktion an.
 
   Die Fundstelle der Toten befindet sich laut Exekutive im Bereich der Einmündung des Ennskanals in die Donau und damit in der Nähe zu Oberösterreich. Die niederösterreichische Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten