verkehr

Westautobahn

A1 nach schwerem Unfall gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen ist am Freitagnachmittag die Richtungsfahrbahn Salzburg der A1 im Abschnitt Melk-Pöchlarn längere Zeit gesperrt gewesen.

Feuerwehrangaben zufolge forderte die Karambolage keine Verletzten.

Laut ARBÖ war es gegen 13.20 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem Klein-Lkw und einem Pkw gekommen. Ein nachfolgender Sattelzug sei bei einem Ausweichmanöver umgestürzt und quer zur Fahrbahn liegen geblieben. Die Richtungsfahrbahn Salzburg war daraufhin blockiert.

Stau bis Loosdorf
Autofahrer mussten in der Folge viel Geduld aufbringen, so der ARBÖ-Informationsdienst. Der Stau reichte bis Loosdorf zurück. Die Umleitungsstrecke über die B1 war ebenfalls "verstopft".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten