Absturz von 3 Wienerinnen in Weingärten

Pensionisten-Ausflug endete tragisch

Absturz von 3 Wienerinnen in Weingärten

Nach einem illustren Nachmittag in den Weinrieden liegt eine Pensionistin auf der Intensivstation. 

NÖ. Drei Frauen aus Wien (72, 73 und 77) hatte ein 66-Jähriger aus Spitz dazu eingeladen, mit ihm eine Runde durch die schönen, in Terrassen angelegten Weingärten der Wachau zu unternehmen. Als fahrbaren Untersatz hatte er dafür ein elektrisch ­betriebenes Cart, wie es sonst auf Golfplätzen verwendet wird. Beim Umkehrplatz am Spitzer Burgberg kam es dann zum furchtbaren Unfall, als das Golfwagerl mit zwei Rädern vom befestigten Untergrund abkam.

Beinbruch und Beifahrerin auf der Intensivstation

Die Folgen waren dramatisch: Das Gefährt stürzte über mehrere Meter ab und wäre vermutlich noch weiter in die Tiefe gefallen, wenn die Weinreben das Cart nicht „aufgefangen“ hätten: Zwei Personen wurden bei dem Unglück schwerer verletzt – nämlich der Lenker, der einen Beinbruch erlitt, und seine Bekannte auf dem Beifahrersitz (73), die unter dem Wrack zu liegen kam und erst von den Einsatzkräften befreit werden musste. Sie wurde als Intensivpatientin ins Spital gebracht. Die beiden anderen Frauen kamen mit nicht lebens­gefährlichen Blessuren davon. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten