Dash 8/400 AUA

Zwischenfall in Schwechat

AUA-Flieger verliert Rad nach Landung

Zwischenfall nach der Landung in Wien-Schwechat - niemand verletzt.

Schrecksekunde für die Passagiere bei einem AUA-Flug von Florenz nach Wien: Nach der Landung in Schwechat um 16.20 Uhr ist beim Ausrollen das innere der beiden Räder des rechten Hauptfahrwerks verloren gegangen.

Weil dadurch die Landebahn blockiert war, mussten zahlreiche Flugzeuge durchstarten, respektive ihren Anflug abbrechen, und Warteschleifen fliegen.

Wie ein Sprecher der Austrian Airlines mitteilte, habe zu keiner Zeit Gefahr für die 76 Passagiere sowie die Crew bestanden.

Sämtliche Insassen der Dash 8-400 (OS 532) wurden von einem Bus zur Ankunftshalle gebracht. Ob das Rad abgebrochen ist oder auf eine andere Art und Weise verloren gegangen ist, soll nun untersucht werden, so der Sprecher.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten