Symbolbild

Niederösterreich

Benzin-Diebe wolltenTankstelle anzünden

Zwei Lehrlinge im Alter von 18 und 20 Jahren sollen in der Nacht auf 15. Jänner versucht haben, in Pottenbrunn (Bezirk St. Pölten) eine Tankstelle anzuzünden.

Eigentlich waren die beiden Burschen zu der Tankstelle gefahren, um dort Benzin zu stehlen. Als sie jedoch keinen Treibstoff aus der Zapfsäule bekamen, begannen sie zu zündeln. Die Burschen wurden jetzt ausgeforscht, teilte die Bundespolizeidirektion (BPD) am Donnerstag mit.

Sprit-Diebe
Die zwei waren zur bereits geschlossenen Tankstelle gefahren, als die Tanknadel ihres Pkw bereits auf Reserve zeigte. Der Versuch, illegal Sprit abzuzapfen, misslang. Aus Wut und Ärger darüber, so die Behörde, zündete einer der Burschen ein Stück Papier auf ausgelaufenem Benzin am Boden an. Das Feuer ging nach kurzer Zeit aus, dafür ein automatisches Licht an. Als sich auch noch ein Passant näherte und wissen wollte, was denn da los sei, ergriffen die Lehrlinge die Flucht. Sie wurden jetzt angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten