Triebwerks-Explosion in Lufthansa-Flieger

Drama in Helsinki

Triebwerks-Explosion in Lufthansa-Flieger

Die Maschine musste kurz nach dem Start eine Notlandung hinlegen. Verletzt wurde niemand.

Ein Lufthansa-Flugzeug mit Ziel Frankfurt/Main ist am Samstagabend kurz nach dem Start in Helsinki wegen eines Motorschadens wieder zurückgekehrt und gelandet. Wie der Rundfunksender YLE berichtete, fiel nach Augenzeugenberichten eines der Triebwerke aus.

Nach dem Start vom dem Flugplatz Helsinki Vantaa waren Flammen zu sehen (siehe Original-Foto oben) sowie eine Explosion zu hören.

Großalarm
Auf dem internationalen Flughafen der finnischen Hauptstadt wurde Großalarm für eine Notlandung ausgelöst. Das im Linienverkehr nach Frankfurt eingesetzte Flugzeug konnte nach Angaben des Senders nach etwa einer halben Stunde ohne Probleme wieder in Vantaa landen.

Die Ursache des Schadens werde untersucht, sagte Lufthansa-Sprecher Christian Gottschalk. Die Passagiere des Fluges LH 851 seien auf andere Maschinen umgebucht worden.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Zwei Flugzeuge in New York kollidiert

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Triebwerks-Explosion in Lufthansa-Flieger
× Triebwerks-Explosion in Lufthansa-Flieger

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten