Brand auf der Mülldeponie St. Pölten

Großeinsatz

Brand auf der Mülldeponie St. Pölten

Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen verhindern.

Fünf Feuerwehren mit 112 Mann sind am Dienstagabend bei der Bekämpfung eines Brandes auf der Mülldeponie in St. Pölten im Einsatz gestanden. Die Flammen waren nach etwa zwei Stunden gelöscht. Nach Feuerwehrangaben war die Alarmierung kurz vor 18.00 Uhr erfolgt.

Der Brand auf der Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) war laut FF St. Pölten-Stadt im Inneren eines großen Müllschredders ausgebrochen. Die Ursache stand vorerst nicht fest.

Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge war die große Halle bereits völlig verraucht. Die Einsatzkräfte verhinderten unter schwerem Atemschutz ein Übergreifen der Flammen auf Maschinen und die Hallenkonstruktion. Der Brand wurde von allen Seiten bekämpft und somit rasch unter Kontrolle gebracht, berichtete die Feuerwehr. Um auch letzte Glutnester ablöschen zu können, wurde ein Müllberg im Schredder durch einen Bagger der MBA zerteilt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten