pölten

Hallendach brennt

Brand auf ÖBB-Gelände in St. Pölten unter Kontrolle

In einer Kleinteillackiererei in einer Wagenhalle der ÖBB-Hauptwerkstätte in St. Pölten ist am Mittwoch ein Brand ausgebrochen.

Die Dachkonstruktion des Gebäudes in der Werkstättenstraße 17 wurde dabei erheblich in Mitleidenschaft gezogen, berichtete NÖ Landesfeuerwehrsprecher Thomas Neuhauser. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Objekte wurde verhindert.

Die Ursache für das Feuer war noch nicht bekannt. Betroffen von den Flammen war ein 15 Mal 20 großer Bereich am Dach, so die Angaben von ÖBB-NÖ-Sprecher Christopher Seif. 168 Feuerwehrleute rückten mit 31 Fahrzeugen zum Einsatz aus. Nach etwa zwei Stunden wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht.

Die Flammen breiteten sich von der Halle zum Dach aus, dort fing die Isolierung ebenfalls Feuer. Der Brand forderte keine Verletzten, ein Feuerwehrmann erlitt bei dem Einsatz allerdings Kreislaufprobleme und musste ins Krankenhaus gebracht werden, berichtete Neuhauser.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten