Polizei Polizist

Mit Pflasterstein

Bursch verübte Anschlag auf VP-Politikerin

Als der Verdächtige erneut zuschlagen wollte, wurde er auf frischer Tat erwischt.

NÖ. „Ich bin glücklich darüber, dass der Täter ausgeforscht wurde“, sagte ÖVP-Stadträtin aus Tulln, Susanne Stöhr-Eißert, erleichtert im ÖSTERREICH-Gespräch.

© all
Bursch verübte Anschlag auf VP-Politikerin
× Bursch verübte Anschlag auf VP-Politikerin
Susanne Stöhr-Eißert

Fahrt. Die Politikerin war am 31. August gemeinsam mit ihrem Schwiegervater mit dem Auto auf dem Weg nach Krems-Stein zum Fußballspiel ihres Sohnes, als ihr BMW während der Fahrt auf der B 3 von einem großen Stein getroffen wurde.

„Ich habe bereits von Weitem gesehen, dass auf der Fußgängerbrücke mehrere Personen standen, und habe mit eigentlich nichts dabei gedacht“, so die Stadträtin.

Windschutzscheibe brach, Stadträtin entging Unfall

Plötzlich gab es einen lauten Knall und die Windschutzscheibe des BMW ging zu Bruch. Die Tullnerin hatte großes Glück, dass sie ihr Auto nicht verrissen hat und schwer verunglückte.

Unverletzt. „Ich bin in der nächsten Pannenbucht stehen geblieben und habe die Polizei gerufen. Mein Schwiegervater und ich wurden zwar von Glassplittern getroffen, aber zum Glück nicht verletzt“, so Stöhr-Eißert.

Vor wenigen Tagen ging der Verdächtige – ein 20-Jähriger aus Stratzdorf, der bereits seit Wochen mehrmals fahrende Autos mit Steinen ins Visier genommen haben soll, – ins Netz. Ein pensionierter Polizist hatte den Steinewerfer auf frischer Tat ertappt und seine ehemaligen Kollegen alarmiert.

(kuc)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten