Symbolfoto

Cobra-Zugriff

Drogenring im Bezirk Mödling ausgeforscht

Ein Drogenring, der seit vier Jahren aktiv war, ist im Bezirk Mödling ausgeforscht worden.

Der mutmaßliche Chef, genannt "Emilio", wurde Ende September festgenommen, elf der Mittäterschaft Verdächtige wurden angezeigt. Laut NÖ Sicherheitsdirektion sollen sie seit Sommer 2003 in einer Diskothek in Wiener Neudorf und diversen anderen Lokalen rund 21.600 Stück Ecstasy-Tabletten, knapp 13 Kilogramm Speed, ein Kilo Haschisch und in geringen Mengen Kokain abgesetzt haben.

Hinweise auf den einschlägig Vorbestraften (24) aus dem Bezirk Wiener Neustadt hatte es Ende Juli im Zuge der Ermittlungen gegen einen des Drogenhandels in der Diskothek verdächtigen 18-Jährigen gegeben. Beim ersten Versuch, "Emilio" festzunehmen, riss dieser sich los und flüchtete. Zwei Tage später konnte der Haftbefehl mit Unterstützung von Beamten der EKO Cobra vollzogen werden.

Der 24-Jährige, der sich nicht geständig zeigte, wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Insgesamt wurden 17 Drogenkonsumenten im Alter von 17 bis 20 Jahren aus den Bezirken Mödling und Baden ausgeforscht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten