Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt

niederoesterreich

Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt

Artikel teilen

Eine junge Polin wurde als Komplizin der lästigen Telefon­betrüger geschnappt.

NÖ. Die Vorgangsweise ist bekannt: Ein Anrufer, der sich als Polizist ausgibt, erklärt älteren Menschen, dass ein naher Verwandter bei ­einem Unfall, den er ver­ursacht habe, verhaftet worden sei. Gegen eine entsprechende „Kaution“ könne man das Problem aber lösen.

Eine 85-Jährige aus Wolfsthal im Bezirk Bruck an der Leitha war Anfang August bereit, 90.000 Euro zu übergeben. Sie verständigte aber sicherheitshalber die echte Polizei. Als Abholerin konnte eine 21-Jährige (siehe Bild oben, es gilt die Unschuldsvermutung) verhaftet werden.

Bei ihr fanden die Ermittler diversen fremden Schmuck – unter anderem einen Ehering, in dem „Jakob 20. 2. 54“ eingraviert ist.

© all
Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt
× Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt

© all
Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt
× Falsche Polizistin hatte fremden Ehering eingesteckt

Hinweise auf den Besitzer bzw. mögliche andere Coups unter 059133 30 3333 (Landeskriminalamt NÖ).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo