grabstein

Schwer verletzt

Grabstein stürzte in NÖ auf Zehnjährigen

Der Bub wollte den umstürzenden Grabstein offenbar abstützen. Er verletzte sich dabei schwer am Bein. Ein Elfjähriger, der helfen wollte, verletzte sich an der Hand.

Von einem umstürzenden Grabstein ist am Donnerstagabend ein zehn Jahre alter Schüler in Hausleiten (Bezirk Korneuburg) im Gesicht und am Fuß schwer verletzt worden. Er wurde ebenso wie ein ein Jahr älterer Bub, der helfen wollte und sich dabei Blessuren an der Hand zuzog, ins Landesklinikum Tulln eingeliefert.

Der etwa 200 Kilo schwere Grabstein war umgestürzt, während im angrenzenden Schulhof der Volksschule ein Fest stattfand. Laut Polizei wollte der Zehnjährige den Stein abstützen, wobei er sich die Verletzungen zuzog. Der Elfjährige war auf der Friedhofsmauer gesessen und und wollte helfen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten