Polizei

Im Höllental/Bezirk Neunkirchen

Horror-Unfall: 19-Jähriger verbrennt in Auto

Wiener mit tschechischen Wurzeln war viel zu schnell unterwegs.

Ein Horror-Unfall ereignete sich in Schwarzau im Bezirk Neunkirchen: Ein 19-Jähriger Wiener schoss mit seinem Auto über die Straße die Böschung hinab, das Auto fing Feuer. Der Fahrer starb in einem Flammen-Inferno, konnte sich nicht mehr aus dem auf dem Dach liegenden Auto befreien.

Der Lenker des Autos ist dabei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, wie ORF.at berichtet. Vermutlich handelt es sich um den Fahrzeugbesitzer, einen 19-jährigen Wiener mit tschechischen Wurzeln. Um sicher zugehen wird von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion des Leichnams sowie die Sicherstellung von DNA-Material angeordnet, auch das Auto wird noch nicht freigegeben.

Viel zu schnell in gefährliche Rechtskurve
Der Mann war offensichtlich allein auf der Höllental-Bundesstraße im Bezirk Neunkirchen viel zu schnell unterwegs. In einer gefährlichen Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab, das Auto schoss in den tiefer liegenden Wald. Das Auto kam auf dem Dach zum Liegen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten