Knallkörper-Unfall: 14-Jähriger verliert 3 Finger

Genauer Hergang unklar

Knallkörper-Unfall: 14-Jähriger verliert 3 Finger

Der Tscheche wurde ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Neulengbach. Ein 14-Jähriger ist am Donnerstagabend beim Hantieren mit einem Knallkörper bei einem Feld in Neulengbach (Bezirk St. Pölten-Land) schwer verletzt worden. Dem Tschechen wurden drei Finger der rechten Hand abgetrennt, als der vorerst unbekannte Gegenstand zündete, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Der Jugendliche wurde in das Universitätsklinikum St. Pölten transportiert.
 
Der 14-Jährige konnte aufgrund seiner schweren Verletzungen vorerst nicht befragt werden. Der genaue Hergang sei deshalb vorerst unklar, hieß es von der Landespolizeidirektion Niederösterreich.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten