Lkw-Unfall legte A21 lahm

Alland

Lkw-Unfall legte A21 lahm

Fahrzeugbergung mittels Kran - Lenker leicht verletzt.

Nach einem Lkw-Unfall wurde die Wiener Außenringautobahn ab Alland in Fahrtrichtung Westen am Dienstagvormittag komplett gesperrt. Der Unfall hatte sich zwischen Alland und Hochstraß ereignet. Das Fahrzeug mit Silo-Aufleger - 40 Tonnen schwer - müsse mittels Kran aufgestellt werden. Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Fahrtrichtung St. Pölten gesperrt - für Pkw ab Alland, für Lkw ab dem Knoten Vösendorf.

Noch vor Mittag konnte die Sperre aufgehoben werden. Der Lkw lag am Pannenstreifen an einer Böschung. Der Lenker wurde leicht verletzt ins Spital gebracht.

Lkw mussten die Sperre großräumig umfahren: Über die A22 (Donauufer-Autobahn), S5 (Stockerauer Schnellstraße), S33 (Kremser Schnellstraße) auf die A1 (Westautobahn). Pkw wurden auf der A21 bei Alland abgeleitet und bei Hochstraß wieder auf die A21 aufgeleitet.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten