polizei

Pfefferspray-Einsatz

Mann attackiert schwangere Schwägerin

Ein Mann aus St. Pölten soll am Mittwochabend seine schwangere Schwägerin angegriffen haben.

Als die Beamten den Täter zur Rede stellen wollten, attackierte er auch noch einen Polizisten. Wie die Bundespolizeidirektion der niederösterreichischen Landeshauptstadt mitteilte, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen, um den 33-jährigen Randalierer zu bändigen.

Griff auch die Polizei an
Als die Polizisten am Tatort eintrafen, war die 36-Jährige schon mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus St. Pölten gebracht worden. Sie dürfte eine Prellung am Kopf erlitten haben. Die Exekutivbeamten wollten den Arbeitslosen zu den Vorkommnissen befragen. Der Verdächtige begann sofort zu schreien, schlug mit den Fäusten um sich und versetzte einem Polizisten einen Schlag ins Gesicht, so die BPD.

Der Tobende wurde schließlich vorübergehend festgenommen. Er wird wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und Verdachtes der Körperverletzung angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten