Mord Leobersdorf

Bezirk Baden

Mord-Drama: Ex-Häftling
 erstach
 Geliebte

Vermutlich im Rausch hat ein 29-Jähriger eine Geschäftsfrau (31) getötet.

Überraschung für die Polizei am Samstag in der Früh: Um 7 Uhr stand ein junger Mann vor den Beamten auf der Wache in Leobersdorf und sagte: „Ich habe eine Frau getötet , bitte sehen sie nach.“ Tatsächlich wurde wenig später bei einer Nachschau in einem Reihenhaus der Leichnam der 31-jährigen Vanessa C. entdeckt.

Täter mit großen
 Erinnerungslücken
Die Geschäftsführerin einer Badener Gebäudereinigungsfirma lag tot auf ihrem Bett. Die attraktive blonde Frau war erstochen worden. Das Motiv ist noch ungesichert, es soll sich aber um Eifersucht gehandelt haben. „Wir wissen noch nicht so viel, der mutmaßliche Täter wies große Erinnerungslücken auf“, sagte ein Ermittler.

Er soll das Opfer
 oft geschlagen haben
Doch die Fahnder der LKA-Mordgruppe Etz wissen inzwischen: Der tatverdächtige 29-Jährige ist ein alter ­Bekannter. Wegen Drogen- und anderer Delikte soll er mehrere Jahre im Gefängnis verbracht haben.

Erst kürzlich wurde er wieder aktenkundig. Vanessa C. wurde mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert. Der 29-Jährige soll sie misshandelt haben. Doch das Opfer verzichtete damals auf eine Strafanzeige.

Das wurde ihr jetzt vielleicht zum Verhängnis. Und er zum Mörder …

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten