il gusto

Wegen "Kinderlärm"

Weil Baby weinte: Mutter mit Kind aus Lokal geworfen

Artikel teilen

Es sind harte Vorwürfe, die eine junge Mutter aus Wien gegen ein Lokal in Baden erhebt. Vergangenen Montag wollte die junge Frau gemeinsam mit ihrem 13 Monate alten Sohn eigentlich nur etwas trinken und eine Kleinigkeit essen, doch dann kam es zum Eklat.

Nach einem anstrengendem Tag wollte die 35-jährige Badnerin Sabine K. mit ihrem 13 Monate alten Sohn  für eine kleine Stärkung ins Badener Lokal „Il gusto“ einkehren. Obwohl das Lokal gut besucht war, fanden die beiden schlussendlich dennoch auf der Terrasse einen Platz, doch diesen sollten sie nicht für lange behalten.

Mutter wurde des Lokals verwiesen

Nur wenige Minuten nachdem die Getränkebestellung an den Tisch geliefert wurde und man auch schon zu Essen bestellt hatte, forderte der Lokalbesitzer die Frau auf, das Lokal mit ihrem Sohn zu verlassen. „Es sind auch noch andere Gäste hier" zischte es laut der Jungmutter aus dem Mund des Gastronomen. "Er hat uns rausgeworfen, weil mein Sohn angeblich zu laut war", so die Mutter zu oe24. "Dabei hat er nicht einmal laut geweint, sondern einfach nur Kindergeräusche gemacht." 

Für den Besitzer des „Il gusto“ war das aber scheinbar dennoch zu viel, die anderen Gäste hätten sich gestört gefühlt.

Darauf einzugehen wurde der Frau aber nicht mehr eingeräumt. Das Essen wurde sogleich vom Lokalbesitzer storniert und der jungen Mutter die Getränkerechnung serviert. "Ich bin echt schockiert, dass man so mit einer Mama mit einem kleinen Baby umgeht", so die Frau zu oe24. 

Restaurant-Besitzer: "Bin kein Kinderhasser"

oe24 konfrontierte den „Il gusto“-Chef mit den Vorwürfen. Der bestätigte den Vorfall gegenüber oe24, versucht aber nun, die Schuld der jungen Mutter in die Schuhe zu schieben. Er habe sie darauf hingewiesen, dass das Kind andere Gäste störe. 

Nun macht der Gastronom einen Rückzieher: „Ich bin kein Kinderhasser, ich liebe Kinder, aber ich bin der Meinung, wenn man mit Kindern fortgeht, sollte man auch ein wenig darauf achten, wie sie sich verhalten.“
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo