Obduktion soll Rätsel um Ali C. lösen

Mysteriöser Tod in Justizanstalt:

Obduktion soll Rätsel um Ali C. lösen

Um den Tod des Tschetschenen ranken sich die wildesten Gerüchte. Für Freitag ist sogar eine Demo geplant.

NÖ/Wien. Nach dem Tod des 38-jährigen Häftlings Ali C. in der Justizanstalt Stein in Krems sind Erhebungen zur Klärung der ­Todesursache am Laufen. Wie das Justizministerium bestätigt, wurde – obwohl derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden vorliegen – eine Obduktion in Auftrag gegeben.

Der Tschetschene war zuletzt in Einzelunterbringung und wurde am 5. April nicht mehr ansprechbar in seiner Zelle vorgefunden. Der bewusstlose Insasse wurde bei einer Routinekontrolle entdeckt. Die Justizwache leistete Erste Hilfe und alarmierte den Notarzt. Der zuvor gesunde, sportliche Häftling (ein Boxer) wurde ins Spital gebracht, wo er verstarb. Die Antifa ortet indes rassistische Wachen, Diskriminierung und Misshandlungen in Stein und ruft morgen, Freitag, am Ostarrichiplatz in Wien-Alsergrund zur Solidaritätsdemo auf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten