Reisebus mit 15 Fahrgästen auf der S6 in Brand

Im Bezirk Neunkirchen

Reisebus mit 15 Fahrgästen auf der S6 in Brand

Flammen im Motorraum wurden durch nachkommende Lkw-Lenker mit Handfeuerlöschern eingedämmt.

Gloggnitz. Ein mit 15 Personen besetzter Reisebus ist Freitagnachmittag auf der Semmering Schnellstraße (S6) bei Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) in Brand gestanden. Nachdem der Lenker angehalten hatte, blieben auch mehrere Lkw-Fahrer mit ihren Lastzügen stehen und dämmten die aus dem Motorraum des Busses schlagenden Flammen mit Handfeuerlöschern ein, teilte die FF Gloggnitz-Stadt am Samstag mit.
 
"Nur durch dieses couragierte Eingreifen konnten die Flammen niedergeschlagen werden, noch bevor sie auf den ganzen Reisebus übergriffen", berichtete die Feuerwehr. Die Helfer führten Nachlöscharbeiten durch, die S6 war vorübergehend gesperrt.
 
Die Insassen des planmäßig von Wien nach Zagreb fahrenden Linienbusses - unter ihnen laut FF Gloggnitz-Stadt auch drei Kinder - blieben unversehrt. Sie wurden von der Gefahrenstelle weggebracht und zur nächstgelegenen Autobahnraststation gefahren. Der Bus wurde mittels Hubbrille von der Fahrbahn entfernt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten