Unfall

Selbst gebastelter Böller explodierte

Ein Böller expoldierte vorzeitig. Der 34-Jährige Niederösterreicher erlitt Verbrennungen im Gesicht.

Ein selbst gebastelter Böller ist am Samstag in Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd) vorzeitig explodiert. Dabei wurde ein 34-Jähriger schwer verletzt, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Der Mann hatte Übungen mit zwei Krachern anlässlich eines bevorstehenden Polterabends durchgeführt, als es zu dem Unfall kam.

Schwarzpulver
Ein Böller, der mit Schwarzpulver gefüllt war, sei nicht zum erwarteten Zeitpunkt explodiert, hieß es. Der Mann erlitt dabei Verbrennungen im Gesicht. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten