Sprenggranate explodiert: Zwei Verletzte

Korneuburg

Sprenggranate explodiert: Zwei Verletzte

Vater und Sohn fanden Kriegsrelikt auf Feld und hantierten zu Hause damit.

Bei der Explosion einer Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg sind am Freitag zwei Niederösterreicher verletzt worden. Die beiden Männer, Vater und Sohn im Alter von 64 und 37 Jahren, hatten das Kriegsrelikt laut Sicherheitsdirektion bei Erntearbeiten auf einem Feld in Großmugl (Bezirk Korneuburg) gefunden und mit nach Hause genommen. Als sie dort am Vormittag damit hantierten, dürfte es durch die Überhitzung zur Explosion gekommen sein.

Der 37-Jährige wurde schwer an der Hand verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Sein Vater erlitt ebenfalls Verletzungen an der Hand. Er konnte nach ambulanter Behandlung aber entlassen werden. Am Gebäude entstand nur geringer Schaden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten