Diashow Zwei Großbrände in Niederösterreich

Stadel und Halle in Brand

Zwei Großbrände in Niederösterreich

200 Feuerwehrleute bekämpften Flammen bei Amstetten - Schweine und Ziegen gerettet.

In Neustadtl an der Donau (Bezirk Amstetten) ist am Donnerstagabend ein Heustadel in Vollbrand geraten. 200 Feuerwehrleute standen im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Gegen 18.00 Uhr waren einige Notrufe eingegangen. Die Flammen dürften im Bereich des Dachstuhls ihren Ausgang genommen haben, die Ursache war zunächst nicht bekannt. Die Mitglieder von elf Feuerwehren retteten einige Schweine aus dem Gebäude und brachten auch angrenzend untergebrachte Ziegen in Sicherheit. Weiters gelang es, das Wohnhaus vor einem Übergreifen des Feuers zu schützen.

Die Löscharbeiten wurden unter Atemschutz vorgenommen. Laut Philipp Gutlederer vom Bezirksfeuerwehrkommando befanden sich im Stadel auch 500 Kilo schwere Heuballen, die auseinandergenommen werden müssten, um Glutnester aufzuspüren und abzulöschen.

Brand in Fischamend
Auf einem Firmengelände in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) geriet aus bisher noch unbekannter Ursache eine Lagerhalle in Brand. Neun Feuerwehren mit insgesamt 109 Mann rückten zu dem Löscheinsatz aus, der gegen 20.40 erfolgreich beendet war. Verletzt wurde niemand.

Um 16.45 Uhr hatten Anrainer Rauch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem eingeschoßigen Gebäude, bald stand die gesamte Halle in Vollbrand. Von der Feuerwehr wurde in der Folge das Dach der Halle geöffnet und der Brand sowohl mittels Innenangriff als auch von außen bekämpft.

Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt. Laut NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger wurde die rund 80 Meter lange Halle von verschiedenen Mietern genützt, u.a. von einem Verein als Jugendtreff, weiters waren kleine Werkstätten und ein Materiallager eingerichtet.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten