Wien Stadtpark

Wien-Landstraße

Obdachloser stirbt im Wiener Stadtpark

Die TOdesursache soll durch eine Obduktion geklärt werden.

Ein 36 Jahre alter Mann aus der Slowakei ist in der Nacht auf heute, Donnerstag, im Wiener Stadtpark gestorben. Die Ursache des Todes des Obdachlosen soll durch eine Obduktion geklärt werden.

Der 36-Jährige und zwei weitere Obdachlose, ein Mann (33) und eine Frau (51), hatten die Nacht in Schlafsäcken auf einem Plateau beim Abgang zum Wien-Fluss verbracht, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Das Paar bemerkte um 4.00 Uhr, dass sich der Slowake nicht mehr bewegte und alarmierten die Berufsrettung. Einsatzkräfte versuchten laut Polizei vergeblich, den Mann zu reanimieren. Indizien für ein Fremdverschulden am Tod des slowakischen Staatsbürgers wurden zunächst nicht gefunden. Wann die Obduktion durchgeführt wird, ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt.

 Der Aufenthalt Obdachloser im Wiener Stadtpark hatte zuletzt für öffentliche Diskussionen gesorgt. Im Oktober hatte die Polizei nach Anrainerbeschwerden unterstandslose Menschen aus dem Park vertrieben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten