foto_30829

Im Rausch

14-Jähriger fuhr Auto zu Schrott

Im Vollrausch schnappte er sich das Auto eines Freundes und baute Unfall.

Nur zwei Tage nachdem ein 16-Jähriger in St. Marien (Bez. Linz-Land) das Auto eines Freundes im Rausch zu Schrott gefahren hat, ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch ein ähnlicher Zwischenfall. Dieses Mal war der Alkolenker jedoch noch jünger: Ein 14-jähriger Schüler hatte sich während einer Hausparty in Windhaag (Bez. Perg) den Schlüssel eines Freundes (18) genommen und sich hinter das Steuer gesetzt. Er kam jedoch nur wenige Meter weit, bis das Auto völlig demoliert war.

Verletzt
Die Tatsachen, dass er keinen Führerschein hat und reichlich Alkohol getrunken hatte, hielten den Schüler von seiner Schnapsidee nicht ab. Erst prallte der Wagen gegen einen Zaun, krachte dann gegen zwei Stromverteiler, woraufhin der Pkw zurückschleuderte und noch gegen ein parkendes Auto stieß. Matthias K. konnte noch selbst aus dem Auto steigen und nach Hause laufen. Er wurde leicht verletzt. Laut Polizei hatte der 14-Jährige zwischen 0,5 und 0,8 Promille.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten