24-Jähriger schießt Freund in den Rücken

Wels

24-Jähriger schießt Freund in den Rücken

Bursch schoss 16-Jährigen mit Luftdruckgewehr an.

Ein 24-jähriger Oberösterreicher hat mit seinem Luftdruckgewehr einen 16-jährigen Freund angeschossen. Anfangs stellten dies die Beteiligten als Unfall dar, aber später gestand der Schütze: Es war Absicht. Das teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseausendung am Dienstag mit.

Der 24-jährige aus dem Bezirk Wels-Land zeigte Sonntagabend zwei Freunden sein Luftdruckgewehr. Den 16-Jährigen wollte er mit zwei Schüssen in dessen Richtung erschrecken. Dann drückte er aber noch ein drittes Mal ab und traf den jungen Mann in den Rücken. Weil sich dessen Gesundheitszustand danach deutlich verschlechterte, fuhren sie zum Klinikum Wels. Unterwegs wurde vereinbart, eine andere Version des Vorfalles aufzutischen: Beim Schießen auf Ratten sei der Bursch versehentlich getroffen worden.

So erzählte es der 24-Jährige der Polizei, eine Bestätigung kam anfangs vom 16-Jährigen. Doch dann verwickelte er sich in Widersprüche. Am Montag wurde der Schütze erneut befragt und auch mit Ergebnissen von Ermittlungen und Zeugenbefragung konfrontiert. Daraufhin legte er ein Geständnis ab. Er wird wegen schwerer Körperverletzung auf freiem Fuß angezeigt. Die Waffe samt Munition wurde sichergestellt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten