25-Jährige verkaufte Heroin um 110.000 Euro

Dealerin geschnappt

25-Jährige verkaufte Heroin um 110.000 Euro

Fahndungserfolg in Oberösterreich: Eine 25-Jährige dealte mit Heroin - und nahm so 110.000 Euro ein. Die junge Frau wurde verhaftet.

Eine 25-jährige Oberösterreicherin aus Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck) soll Drogen im Wert von 110.000 Euro verkauft haben. Mit dem Erlös finanzierte sie ihren Lebensunterhalt sowie ihren eigenen Kokainkonsum, wie die Sicherheitsdirektion am Donnerstag in einer Presseaussendung mitteilte.

Die Frau dürfte zwischen Juni 2006 und Jänner 2009 rund zwei Kilogramm Heroin gekauft haben, das sie im Raum Schwanenstadt - meist in großen Mengen zwischen 50 und 100 Gramm - weiter verkaufte, so die Ermittler. Die Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Bisher konnte die Polizei zehn Abnehmer der 25-Jährigen ermitteln.

Dealer auch in Leoben verhaftet
In Leoben haben Polizisten in der Nacht auf Donnerstag drei Männer verhaftet, die seit 2007 einen schwunghaften Handel mit kiloweise Drogen betrieben hatten. Dies gab die Bundespolizeidirektion Leoben bekannt. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen und einen 23-jährigen Rumänen sowie einen 19-jährigen Bosnier. Nach ersten Einvernahmen wurde der 23-Jährige wegen geringer Beteiligung wieder aus der Haft entlassen.

Beamte des Operativen Kriminaldienstes beim Stadtpolizeikommando hatten kurz nach Mitternacht die drei Verdächtigen festgenommen, die schon seit dem Jahr 2007 im Visier der Ermittler gestanden waren. Der 21 Jahre alte Rumäne und der 19-jährige Bosnier seien "konkret verdächtig, rund ein bis zwei Kilogramm Kokain, ein Kilogramm Speed, etwa zehn Kilogramm Marihuana und eine unbekannte Menge an Ecstasy verkauft zu haben". Die Suchtmittel gingen an einen Abnehmerkreis von 150 bis 200 Konsumenten im Raum Leoben.

Bei der Festnahme konnten im Fahrzeug der Männer Suchtmittel in Form von Kokain, Ecstasy-Tabletten und Cannabis vorgefunden werden. Die Ermittlungen der Kriminalisten seien noch im Gange, hieß es.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten