650-Kilo-Jungstier attackierte Landwirt

Vöcklabruck

650-Kilo-Jungstier attackierte Landwirt

Erneuter Zwischenfall mit einem Rind forderte weiteren Verletzten.

Die Serie an Kuh-Attacken reißt nicht ab: Dieses Mal traf es einen 61-Jährigen nahe Vöcklabruck. Der Landwirt hatte am Freitagabend im Stall gearbeitet, als ihn plötzlich ein zweieinhalbjähriger Jungstier ins Visier nahm – und angriff. Das 650 Kilo schwere Tier presste den Mann gegen ein eisernes Fressgitter, der Bauer erlitt schwere Kopfverletzungen.

Seine Gattin leistete Erste Hilfe. Der Bauer kam mit dem Rettungshelikopter ins UKH Salzburg, der Stier wird geschlachtet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten