Blaulicht

In Salzburg

Einbrecher attackierte Security mit Feuerzeug

Sicherheitsmann hielt Verdächtigen fest und wurde von Kriminellem auch gebissen.

Ein ertappter Einbrecher hat in der Nacht auf Samstag in Salzburg-Maxglan versucht, einen Security-Mitarbeiter mit einer Feuerzeug-Flamme zu verletzen. Weil ihn der Angestellte des Sicherheitsdienstes festhielt, um ihn der Polizei zu übergeben, biss ihn der Kriminelle auch. Bei dem 35-Jährigen wurden eine Signalpistole und Munition sichergestellt, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Auch mehrere Gramm diverser chemischer Suchtmittel hatte der Mann dabei. Er war dem 41-jährigen Security-Bediensteten in der Tiefgarage eines Firmenobjektes aufgefallen. Der Eindringling rannte zwar weg, konnte aber von dem Sicherheitsmann eingeholt und überwältigt werden. Mit dem Feuerzeug versuchte er, den 41-Jährigen am Unterarm zu verbrennen, damit ihn dieser loslässt. Der 35-Jährige war alkoholisiert und stand unter Drogeneinfluss. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten