Frau erlitt bei Aufguss in Sauna schwere Verbrennungen

Öl auf Steine

Frau erlitt bei Aufguss in Sauna schwere Verbrennungen

Eine 46-jährige Frau aus Wels in Oberösterreich hat bei einem Sauna-Aufguss schwere Verbrennungen erlitten.

Ihr Mann soll statt Wasser pures Öl verwendet haben. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht auf Samstag, so ein Polizist. Der Mann soll in der Privatsauna pures Zitronenöl auf die heißen Steine geschüttet haben, ohne es mit Wasser zu verdünnen. Dabei schoss eine Stichflamme hoch, die den 48-Jährigen an der Schulter verletzte.

Seine Ehefrau erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper. Sie wurde zunächst ins AKH Wels gebracht und anschließend in eine Spezialklinik nach Wiener Neustadt (Niederösterreich) überstellt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten