Jäger rutscht aus und erschießt sich

Oberösterreich

Jäger rutscht aus und erschießt sich

Mann stürzte auf nasser Wiese - dabei löste sich ein Schuss.

Ein 47-jähriger Landwirt ist am Freitagnachmittag bei einem Jagdunfall ums Leben gekommen. Der Mann war in Aspach auf einer Wiese hinter seinem Bauernhof jagen gegangen und im nassen Gras gestürzt. Dadurch löste sich ein Schuss aus der Schrotflinte, die der 47-Jährige bei sich hatte.

Der Mann erlitt tödliche Verletzungen im Halsbereich. Gegen 16.25 Uhr fand der Bruder des Opfers den Verunglückten. Fremdverschulden schließt die Polizei aus, hieß es am Samstag im Bericht der Exekutive.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten