Symbolbild

Zu Fuß geflüchtet

Bewaffneter Raubüberfall in Oberösterreich

Der Täter konnte mit seiner Beute entkommen. Er flüchtete zu Fuß. Eine Alarmfahndung blieb noch ohne Erfolg.

Ein unbekannter Täter hat am späten Freitagnachmittag eine Filiale der Sparkasse in Katsdorf (Bezirk Perg) in Oberösterreich überfallen. Der Mann bedrohte eine Angestellte mit einer Waffe und flüchtete anschließend zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg.

Der mit einer schwarzen Skihaube maskierte Mann war kurz vor 17.00 Uhr mit einer Pistole in die Bank gestürmt. Dort forderte er von einer Bankangestellten Geld, das er in einen blauen Plastiksack mit der Aufschrift "Liquid Molly" verstaute. Anschließend lud er seine Waffe einmal durch und flüchtete zu Fuß in Richtung Engerwitzdorf, so die Ermittler.

Bekleidet war der zirka 1,75 Meter große Täter mit einer grauen Winterjacke, blauen Jeans und schwarzen Handschuhen. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb ohne Erfolg. Über die Höhe der Beute lagen am Freitagabend noch keine Informationen vor. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten