Dramatische Rettung von Schwangerer

37-Jährige stürzte mit Auto in Bach

Dramatische Rettung von Schwangerer

Die hochschwangere Lenkerin wurde eingeklemmt, konnte sich nicht befreien.

. Das Handy als doppelter Lebensretter: Weil sie im letzten Moment via Smartphone ihre Schwester alarmieren konnte, ­gelang es der Feuerwehr rechtzeitig, eine Hochschwangere aus dem Bezirk Eferding zu bergen. Die 37-Jährige war mit ihrem VW Golf in einen Bach gestürzt.

Die werdende Mutter war in Hinzenbach auf der Weinberger-Landesstraße in Richtung Bundesstraße 134 unterwegs, als sie aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto verlor, ins Schleudern geriet und von der Straße abkam. Anschließend stürzte sie in den Gallsbach.

Notarzt versorgte Mutter und Baby

Die alarmierte Schwester und der Ehemann des Opfers rasten sofort zur Unfallstelle. Die Feuerwehr befreite die eingeklemmte Schwangere, ein Notarzt kümmerte sich um die Mutter und das ­ungeborene Kind. Die 37-Jährige wurde ins Klinikum Wels gebracht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten