Feuerinferno auf Autobahn

Lkw geriet auf A 1 in Vollbrand

Feuerinferno auf Autobahn

Im letzten Moment erreichte der Fahrer im Morgenverkehr den Pannenstreifen.

. Zu dem spektakulären Zwischenfall kam es Mittwochfrüh gegen 7 Uhr auf der A1 zwischen Enns und St. Valentin: Als ein Großaufgebot an Feuerwehren vor Ort kam, stand der mit Fahrzeugteilen beladene Sattelschlepper am Pannenstreifen bereits im Vollbrand. Der Chauffeur hatte sich wohl rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen können, denn von Verletzten war nach Beendigung der Löscharbeiten durch die Florianis von Valentin, Haag und Amstetten kein Rede.

Da aufgrund des aufsehenerregenden Einsatzes die A 1 in Fahrtrichtung Wien nur einspurig befahrbar war und da sich kaum jemand zurückhalten konnte – gaffen –, bildete sich im Morgenverkehr ein Stau von bis zu 8 Kilometern. 9.30 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen, um 11 waren dann alle Spuren wieder frei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten