buch_sicherheitsdirektion OÖ

30.000 Euro

Historisches Buch gestohlen

Aus der Ausstellung im Schloss Peuerbach wurde ein Buch aus dem Jahr 1532 im Wert von 30.000 Euro gestohlen.

Ein historisches Buch im Wert von rund 30.000 Euro ist aus einem Ausstellungsraum im Schloss Peuerbach in Oberösterreich gestohlen worden. Es handelt sich um das aus dem Jahr 1532 stammende Werk "Astronomicum Caesareum" von Petrus Apianus, einem Astronomen und Mathematiker aus Landshut. Das teilte die Sicherheitsdirektion am Montag in einer Presseaussendung mit.

Einbruch während Besuchszeit
Der Diebstahl dürfte sich bereits zwischen dem 23. und dem 26. August ereignet haben, so die Ermittler. Im Schloss Peuerbach findet derzeit eine Ausstellung mit dem Titel "Krötengift und Hexenkraut" statt, bei der das Werk zu sehen war. Da keine Einbruchsspuren festgestellt werden konnten, dürfte der Langfinger während der Besuchszeiten zugeschlagen haben.

Einband blieb zurück
Der unbekannte Täter hat die ungesicherte Glasplatte der Ausstellungsvitrine abgehoben und das Buch herausgenommen. Um den Diebstahl zu verschleiern, ließ er den Schweinsledereinband samt einer eingeklebten Doppelseite zurück. Das zirka 45 mal 32 Zentimeter große Buch enthält zahlreiche astronomische Darstellungen und ist eine Leihgabe der Stiftsbibliothek Kremsmünster.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten