jugendliche_mpa

Trotz Krise

Jugend in OÖ bleibt zuversichtlich

Eine Neue Studie zeigt: 60 Prozent der Jugendlichen sehen zuversichtlich in die Zukunft. Dagegen sind nur 16 Prozent der 11- bis 26-Jährigen politisch interessiert.

Die Wirtschaftskrise trifft auch die Berufsanfänger mit voller Wucht: „2.000 Schulabgänger haben noch keinen Ausbildungsplatz, das sind erschreckende 15 Prozent“, so Jugendlandesrat Viktor Sigl (ÖVP). Er kündigte an, dass 40 Jugendcoaches in ganz OÖ ausschwärmen werden, um die Jugendlichen zu beraten.

60 Prozent zuversichtlich
Trotz der schwierigen Voraussetzungen lässt sich die Jugend den Optimismus nicht nehmen. Laut einer IMAS-Studie, die im Februar erhoben wurde, blicken immerhin 60 Prozent der 11- bis 26-Jährigen den kommenden Monaten zuversichtlich entgegen (2008: 70 %). Die Zahl derer, die skeptisch sind, hat sich um fast zehn auf 21 Prozent erhöht.

Politikverdrossenheit
Familienleben und Freunde stehen als Grundwerte nach wie vor hoch im Kurs der 1.004 Befragten. Bei der Suche nach Orientierung im Leben ist jedoch erkennbar: Es herrscht schon bei den Jugendlichen Politikverdrossenheit. Nur 16 Prozent geben an, politisch interessiert zu sein, 9 Prozent sehen sich als europagesinnt und gar nur 6 Prozent engagieren sich selbst politisch.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten