Mordalarm in Perg: Sohn soll Vater getötet haben

St.Thomas am Blasenstein

Mordalarm in Perg: Sohn soll Vater getötet haben

Derzeit laufen die Ermittlungen zum Tathergang. Ermittler halten sich bedeckt.

Die Polizei hat am Freitag einen 36-jährigen Oberösterreicher festgenommen, der in St. Thomas am Blasenstein (Bezirk Perg) im Mühlviertel seinen 63-jährigen Vater getötet haben soll.

Nach einem tödlichen Gewaltverbrechen im Mühlviertel haben sich die Ermittler bis Samstagabend bedeckt gehalten. Am Freitag war ein 36-jährigen Oberösterreicher festgenommen worden, der in St. Thomas am Blasenstein (Bezirk Perg) im Mühlviertel seinen 63-jährigen Vater mit einer Holzlatte und einem Messer umgebracht haben soll. Nähere Informationen zum Tathergang, zum Motiv und ein Geständnis gab es vorerst nicht.

Diashow: Mordalarm im Mühlviertel

Er warte nach wie vor auf das Obduktionsergebnis, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz, Philip Christl, auf APA-Anfrage. Zwischen Vater und Sohn, die unter einem Dach gelebt hatten, soll es Spannungen gegeben haben. Bestätigen konnte das der Staatsanwalt nicht. Der Verdächtige, sein Umfeld und jenes des Opfers werde befragt, nahezu den ganzen Tag über seien zudem Spuren ausgewertet worden. "Es wird auf Hochtouren ermittelt", so Christl.

© oe24
Mordalarm in Perg: Sohn soll Vater getötet haben


Freitagnachmittag war der 63-Jährige in seinem Haus in der 900-Einwohner-Gemeinde tot aufgefunden worden. Ein Bekannter des Mannes informierte die Polizei. Wenig später klickten bei dem Sohn die Handschellen. Wer die Leiche entdeckt hatte, stand zunächst nicht fest.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages


© oe24
Mordalarm in Perg: Sohn soll Vater getötet haben



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten