Oberösterreicher sticht Ehefrau im Rausch nieder

2,3 Promille

Oberösterreicher sticht Ehefrau im Rausch nieder

Mit einem Küchenmesser hat ein stark alkoholisierter Oberösterreicher Montagabend im Bezirk Ried im Innkreis seine 20-jährige Ehefrau attackiert und schwer verletzt.

Das Ehepaar, das erst seit einem Jahr verheiratet ist, hatte in seiner Wohnung wegen Geld gestritten. Plötzlich ging der Mann mit dem Messer auf seine Frau los. Sie konnte ihm zunächst entkommen, er stach aber noch einmal in ihre Richtung und traf sie unterhalb des linken Schulterblattes in den Rücken. Der 50-Jährige hatte 2,3 Promille Alkohol im Blut, berichtete ein Polizist am Dienstag.

Das schwer verletzte Opfer alarmierte die Polizei. Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde die 20-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. Innere Organe seien nicht betroffen, so der Polizist. Der Zustand der Frau sei nach Auskunft der behandelnden Ärzte stabil. Gegen den Ehemann wurde ein Haftbefehl wegen Mordversuchs erlassen, er sitzt in der Justizanstalt Ried.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten