Vöcklabruck Vergewaltiger gesucht

Angreifer flüchtete: Hinweise erbeten

Passanten verhinderten Vergewaltigung von 18-Jähriger

Teilen

Die Polizei jagt nach einer versuchten Vergewaltigung nun per Lichtbildern nach dem Täter.

Der Gesuchte, der einen grauen Hoodie sowie graue Shorts und eine Kappe trug, schlief am 26. Mai zunächst im Wartebereich des Bahnhofgebäudes in Vöcklabruck.

Dann sah er gegen 1.30 Uhr sein späteres Opfer, eine 18-Jährige, die gerade auf dem Weg nach Hause war. Er verfolgte die junge Frau und begrapschte sie an der Oberbekleidung und im Gesäßbereich. Im Bereich einer Bushaltestelle attackierte der Bursch sie schließlich. Dabei kam das Mädchen zu Sturz. Anschließend versuchte der Angreifer das am Boden liegende Opfer zu vergewaltigen.

Schreie

Die 18-Jährige begann aber so laut zu schreien, dass zwei Passanten aufmerksam wurden und ihr zu Hilfe eilten. Daraufhin flüchtete der Sex-Täter. Von ihm fehlt jede Spur. Er wurde aber von den Sicherheits­kameras gefilmt.

Hinweise

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Vöcklabruck unter der Telefonnummer 059133 4160 erbeten. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo