Handschellen

Beamten angespuckt

Randalierer stoppte in OÖ Autos

Artikel teilen

Der Asylwerber lief auf der Straße herum und blockierte Autos.

Ein 28-jähriger Fußgänger hat am Montag auf der Attersee Straße (B151) in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) mehrere Autofahrer zum Anhalten gezwungen. Nach seiner Festnahme randalierte er in der Polizeiinspektion und spuckte Beamten ins Gesicht. Der Mann wurde angezeigt, gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Schubhaftbefehl
Der Asylwerber, gegen den es einen Schubhaftbescheid gibt, lief auf die Straße und einen Kreisverkehr und nötigte die Lenker dazu, auszuweichen, abzubremsen und stehenzubleiben. Als ihn Kriminalbeamte aufforderten, sich auszuweisen, ergriff der 28-Jährige die Flucht, konnte aber festgenommen werden.

Spuckte Polizisten an
Im Wachzimmer randalierte er, schrie lautstark, trat gegen verschiedene Gegenstände, beschimpfte die Polizisten und spuckte mehreren ins Gesicht. Der Mann wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt gebracht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo