Archivbild

Feuerwerk

Schwerste Verbrennungen durch Schwarzpulver

Beim Versuch Schwarzpulver zu entsorgen erlitt ein Mann schwerste Verbrennungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus gebracht.

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde Sonntagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, die Crew von Christophorus 10 beordert. Ein Mann erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht.

Was war passiert: Ein Brüderpaar wollte Schwarzpulver auf einem Acker bei Zeitlham (Gemeinde Pucking) in Oberösterreich entsorgen. Der ältere der beiden - er ist ausgebildeter Sprengmeister - verteilte das Schwarzpulver auf einer Ackerfläche. Sein jüngerer Bruder hatte die Gefahr sichtlich unterschätzt und das Pulver voreilig entzündet. Durch eine Stichflamme erlitt er schwere Verletzungen im Gesicht, war aber ansprechbar.

Der Rettungshubschrauber Christophorus 10 wurde umgehend angefordert. Ein Notarzt versorgte den 24-jährigen vor Ort mit Schmerzmitteln. Anschließend wurde er ins UKH nach Linz geflogen. Sein Bruder blieb unverletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten