Todesopfer: Peter D.

Unschuldiger starb

Trauer um Opfer eines Totrasers

''Es ist schrecklich, dass uns so ein junger Mann verlässt'', sagt Bürgermeister Horst Hufnagl.

Die Trauer war überwältigend, Freunde aus der Linzer Tuning-Szene nahmen Abschied von einem ihrer Besten: Pascal F. (24), ein junger Familienvater, den sie „Schlumpf“ nannten und der mit seiner aufgemotzten Yamaha tödlich verunglückt war.

Der 24-Jährige, der keinen Führerschein besaß, war vor einer Zivilstreife der Polizei geflüchtet, hatte Vollgas gegeben und rote Ampeln überfahren. An einer Kreuzung krachte er in den ausgeliehenen E-Scooter eines jungen Mannes aus Micheldorf: Peter B., der bei Grün Vorrang gehabt hätte.

Auch der 26-Jährige starb. Der junge Mann, der bei einem Chemieunternehmen arbeitete, erlag noch an der Unfallstelle den Verletzungen, die ihm der rücksichtslose Motorradfahrer beigefügt hatte ... die ganze Story lesen Sie HIER mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten